Adventskalender Elche selbstmachen

Jpeg

Fertiges Türchen

Hier möchte ich Euch zeigen, wie man relativ einfach einen total knuffigen Adventskalender basteln kann. So einen habe ich auf einem Herbstmarkt gesehen für viel Geld. Aber das kann man auch selbst machen.

Ihr braucht dafür folgendes Material:
– Roten, braunen und weißen Tonkarton
– Ein Stück dickere Pappe, dient später als Schablone fürs Geweih
– 24 kleine braune Obst/Gemüsetüten (fragt z.b. bei eurem Bioladen um die Ecke)
– Aufkleberzahlen (Ich hab silberne von PinkPaisley aus der Merry&Bright Serie benutzt)
– Etwas womit ihr Kreise schneiden könnte (Zirkel, Kreisschneider oder Kreisstanze)
– Kleber (ich habe doppelseitiges Tape benutzt)
– Einen schwarzen Stift und einen Bleistift sowie eine Schere
– und ganz wichtig: 24 Füllungen (Schoki, kleine Gutis etc…)

Material das ihr braucht

Benötigtes Material

Als erstes zeichnet Ihr mit einem Bleistift auf dem dicken Karton ein Geweih. Achtet darauf, dass der Steg mindestens so breit ist wie Eure Obsttüte breit ist. Wenn Ihr zufrieden seid mit dem Geweih, dann schneidet Ihr es aus.

Jpeg

Geweih

Nun legt Ihr die Schablone auf den braunen Tonkarton und zieht drumherum eine dünne Bleistiftlinie. Danach das Geweih ausschneiden.
Pro Elch braucht Ihr noch eine rote Nase sowie zwei unterschiedlich große Augen. Meine Nase und das kleine Auge haben 2cm Durchmesser und das große Auge 3,5cm.

Augen und Nase

Augen und Nase

Jetzt füllt ihr das Türchen nach Belieben und faltet die oberen Seiten zur Mitte. Klebt das Geweih fest, sowie auf dem Foto:

Jpeg

Falten und Geweih ankleben

Dann die Spitze an der Tüte festkleben. Augen und Nase positionieren und ankleben. Mit einem schwarzen Stift die Pupillen zeichnen. Zahlen ankleben und voilá …. ein fertiger Elch.

Das ganze jetzt noch 23mal wiederholen. Viel Spaß!

Fertig

Fertig

 

facebooktwitterpinterest

Ein tolles Buch zum Vorlesen vorm Schlafengehen

Jpeg

Nu noch kurz die Ohren kraulen

An dieser Stelle möchte ich ein besonderes Buch zum Schlafengehen vorstellen, das mein Kind und ich lieben.

Das Buch: „Nur noch kurz die Ohren kraulen“ von Jörg Mühle, Moritz Verlag

Es ist ein kleines Papbbilderbuch mit wenigen Doppelseiten. Es wird offziell empfohlen ab 4 Jahre. Meiner Meinung nach ist es aber für Kinder ab 4 schon wieder öde. Unser 2jähriger liebt es. Auf den Seiten sind schöne Zeichnungen eines kleinen Hasen, den man ins Bett bringen muss. Das besondere an dem Buch ist, dass man aktiv werden muss; Sei es auf die Schulter des Hasen zu tippen damit er sich umdreht oder das Kissen zurechtklopfen damit er sich hinlegen kann. Auf jeder Seite kann das Kind eine kleine Aktion machen, die es durch das Zuhören der Geschichte erfährt, solange bis am Ende des Buches das Licht aus ist und man ganz leise sein muss, weil der Hase eingeschlafen ist.
MItterweile weiß mein Krümelchen schon ohne das Vorlesen was „getan werden muss“ und „liest“ das Buch allein.

An dieser Stelle haben die meisten Weblogs mit Büchern ein Ref-Link zum großen Online-Buch-Versandhändler mit A wie der Fluss Amazonas. Ich habe das nicht. Ich verlinke zum Online-Shop meines inhabergeführten Lieblingsbuchladens im Norden von Kiel. Ich bekomme dafür kein Geld, aber immer tolle Buchtipps und ein Lächeln.
HIER DER LINK ZUM BUCH

 

facebooktwitterpinterest

Trittsteine für den Kräutergarten Teil 1

Im letzten Jahr habe ich mir im Garten einen kleinen Heilkräutergarten angelegt. Nun möchte ich diesen mit Trittsteinen versehen. Die Trittsteine, die man in Läden findet, fand ich nicht chic. Deshalb werden jetzt selbst welche gemacht.
Alles was man dazu braucht aus dem Baumarkt und Küchenfachgeschäft:

Jpeg

Zutaten

Einen Eimer Blitzzement (Ich habe dafür 3,20€ bezahlt) und
Silikonbackformen in der gewünschten Form. Ich habe mich für Herzen entschieden. Dann sollte man sich noch folgendes zurechtstellen:

Jpeg

Weitere Utensilen

Handschuhe, Wasser, Rührschüssel (in meinem Fall eine alte Tupperbox), ein Rührstab (ich hab ein Stock aus dem Garten genommen) und dann habe ich noch grünes Pigmentpulver dazu getan.

Zement nach Anleitung mit Wasser vermischen, dann evtl noch das Pigment unterrühren und dann die Masse in die Silikonförmchen giessen. Man muss ziemlich schnell dabei sein, nicht umsonst heißt das Zeugs Blitzzement.

So sollte das ganze dann ungefähr aussehen:

Jpeg

Masse in Gießform

Die Silikonformen dann an einen Ort stellen wo es nicht nass wird. Meine Herzen standen 24 Stunden im Schuppen. Nach ca 24 Stunden kann man die Zementherzen aus der Form lösen.

Jpeg

Herz

Nun evtl ein bischen abschmirgeln und fertig ist das Trittstein- Herz aus Beton aber man kann diese noch weiter pimpen:
Ich habe die Herzen nun noch mit einer Mischung aus Buttermilch und Moos aus dem Mixer bestrichen….. Das wird aber in einigen Tagen Teil 2 werden: Moos-Trittstein-Herzen.

facebooktwitterpinterest